Die bayerische Verfassung von 1818 und ihre Auswirkungen auf Schwaben

Eintritt: 5,00 € ermäßigt: 4,00 € (Karten an der Abendkasse)


Zwei Ereignisse werden im Jahr 2018 gefeiert: 100 Jahre Freistaat Bayern und 200 Jahre bayerische Verfassung. Zahlreiche Feiern werden in Bayern dieses Jubiläum begleiten. Peter Fassl, seit 1987 Heimatpfleger des Bezirks Schwaben, geht in seinem Vortrag der Frage nach, inwiefern die bayerische Verfassung Auswirkungen auf Schwaben hatte.

Dr. Peter Fassl studierte Geschichte und Theologie, bis er 1981 als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Bayerische Landesgeschichte an der Universität Augsburg tätig wurde. Von 1983 bis 1985 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Haus der Bayerischen Geschichte München, dann bis 1987 am Stadtarchiv Augsburg. 1986 promovierte Fassl an der Universität Augsburg mit einer Arbeit über den Wandel Augsburgs von der Reichsstadt zur Industriestadt. Seit 1987 ist er Heimatpfleger des Bezirks Schwaben und nimmt Lehraufträge an der Universität Augsburg und der Hochschule Augsburg zu Denkmal- und Ortsbildpflege und Landesgeschichte wahr. Fassl ist a.o. Mitglied des Bundes deutscher Architekten, Mitglied der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft und Sprecher der bayerischen Bezirksheimatpfleger. Er verfasst Schriften zur Denkmalpflege, Kirchen-, Kultur-, Kunst- und Landesgeschichte Bayerns und zur schwäbischen Literaturgeschichte.

Dr. Peter Fassl, Bezirksheimatpfleger, Augsburg

Eine gemeinsame Veranstaltung von Volkshochschule, Historischem Verein und der Stadt Günzburg.