Das kleine Schloßgespenst

(c) Nicola Bader
(c) Nicola Bader


Das kleine Schlossgespenst
von Jan Bodinus

Manche Leute sagen es gibt Gespenster, manche sagen es gibt keine Gespenster. Doch Konstantin ist ein Gespenst!
Familie Kaltenritter mitsamt Zwillingen, Hund und Haushälterin ziehen in ihr neues Zuhause – ein echtes altes Schloss, in dem sehr merkwürdige Dinge geschehen. Dem kleinen Schlossgespenst gefällt das allerdings gar nicht, vor allem dass die neugierigen Kinder Elisabeth und Jonas auch noch überall in seiner gemütlicher Fledermausturmkammer herumschnüffeln. Aber wirklich die Höhe ist doch, dass die Erwachsenen nicht an Gespenster glauben! Denen wird er es zeigen! Mit Hilfe von Freundin Viola Vampirella, dem frechen Vampirmädchen, macht das noch viel mehr Spaß. Und auch die Kinder sind netter als gedacht und bald seine Freunde. Doch was ist nur mit den Eltern los? Immer sind sie beschäftigt und haben nur die Arbeit im Kopf. Dann trifft auch noch die Nachricht ein, dass Weihnachten in Gefahr ist. Etwas muss geschehen! So machen sich die Freunde auf, das Weihnachtsfest zu retten.

gespielt von der Kolpingbühne Günzburg

Eintritt frei, gegen Spenden