Kleine Galerie im Forum

Foto: Christine Gorzitze
Foto: Christine Gorzitze
Foto: Christine Gorzitze
Foto: Christine Gorzitze
Foto: Christine Gorzitze
Foto: Christine Gorzitze
Foto: Christine Gorzitze
Foto: Christine Gorzitze
Foto: Christine Gorzitze
Foto: Christine Gorzitze

Ausstellung von Christine Gorzitze unter dem Titel „ARTine auf der Suche“

Hauptsächlich „kleine Formate“, sozusagen „Tiny“ Bilder in leicht luftigen und duftigen Farben bestimmen diese Ausstellung.

Christine Gorzitze experimentiert gern, nimmt aber gelernte Techniken als Grundlage für ihre Kompositionen.
Für ihre Bilder verwendet die Künstlerin unterschiedliche Maluntergründe, aus Pappe, Leinwand, Holz oder Papier.
Acryl, Sand und Seidenpapier sind die Hauptutensilien, mit denen sie gerne arbeitet. Aber auch Sand, Kreide und Marmormehl finden Verwendung.
Christine Gorzitze hat sich im Laufe der Jahre durch Kurse und Selbststudien weiterentwickelt und mit der Zeit ihren eigenen Stil gefunden.

Eine Dauerausstellung mit Bildern von Christine Gorzitze kann derzeit in Günzburg im Unteren Tor (Stadtturm) besichtigt werden.
In der Vergangenheit beteiligte sich die gebürtige Wienerin unter anderem an Ausstellungen in der Volksbank Günzburg, im Forum am Hofgarten, im Therapiezentrum Burgau und bei der VHS Günzburg.

„Für mich ist Malen ein Ausdruck der Bilder, die in meinem Kopf entstehen. Die Farben bestimmen meine momentane Stimmung“, erklärt Christine Gorzitze.

Die Ausstellung ist von Montag bis Samstag, jeweils von 10 bis 13 Uhr, und zusätzlich am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr sowie zu den Veranstaltungen im Forum am Hofgarten geöffnet.
Der Eintritt ist frei.